pn en

Erster Sonnenaufgang erreicht Scott Base in Antarktika

Ein Phänomen das für tausende von Menschen ganz normal und alltäglich ist wird in der Antarktis groß gefeiert: Der erste Sonnenaufgang nach Monaten der Finsternis. Die Rückkehr des Lichts stellt auch den Beginn einer wichtige Sommer Saison für Neuseeland in der Antarktis dar. Sechzig Jahre sind seit dem Bau des Sir Edmund Hillary's Trans-Antarctic Expedition Hütte, der ursprüngliche Scott Base vergangen.

Weiterlesen ...

Antarktisches Meereis als potentielle Quecksilberquelle im Nahrungsnetz

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Methylquecksilber, ein starkes Neurotoxin, im Meereis im Südpolarmeer vorkommt. Die Ergebnisse sind die ersten ihrer Art, die zeigen, dass Meereisbakterien Quecksilber in Methylquecksilber umwandeln, welches viel toxischer ist und die marine Umwelt verseuchen kann, inklusive Fische und Vögel.

Weiterlesen ...

Ausgiebiges Training für zukünftige antarktische Ärzte

In den abgelegenen Gebieten Antarktikas zu arbeiten und zu leben ist nicht nur Spass und Aufregung, sondern kann auch risikoreich und gefährlich sein. Medizinische Versorgung ist weit entfernt und/oder nur grundlegend und medizinisches Personal muss eine Menge an verschiedenen Fähigkeiten mitbringen, um eine adäquate Versorgung gewährleisten zu können. Vor kurzem haben fünf Ärzte der Australian Antarctic Division AAD an einem 8-tägigen Winterexpeditionsmedizinkurs im Bronte Park auf Tasmanien teilgenommen.

Weiterlesen ...

Per Linienflug zu Pinguin & Co

Eine Expedition ins antarktische Eis war bisher für Touristen in erster Linie nur per Schiff machbar. Doch nun soll etwas, das bisher Forschern und Militärs vorbehalten ist, künftig auch Touristen ermöglicht werden - mit der ersten regelmäßigen Linienflugverbindung in die Antarktis.

Weiterlesen ...

Vulkanausbruch bedroht grösste Pinguinkolonie der Welt

Ein Pinguin zu sein ist heutzutage nicht einfach. Ein verändertes Klima, Überfischung, Schadstoffe sind nur eine Handvoll von Bedrohungen, die das Leben der Pinguine beschwerlich machen. Auf Zavodovski, einer Insel des Sudsandwich-Archipels, fügt sich nun eine neue Bedrohung auf die Liste ein. Ein Vulkanausbruch hat Unmengen von Asche über einer der grössten Pinguinkolonien der Welt regnen lassen.

Weiterlesen ...

Adéliepinguine könnten Rennen gegen den Klimawandel verlieren

Das Klima hat das Verteilungsmuster von Adéliepnguinen seit Jahrmillionen beeinflusst. Die geologischen Funde erzählen, dass bei Gletschervorschüben die Kolonien verlassen wurden und dass während der Warmzeiten die Pinguine positiv beeinflusst worden waren und zu ihren felsigen Brutgebieten zurückkehren konnten. Aber jetzt hat die Erwärmung gemäss einer neuen Studie von Forschern der Universität Delaware einen Kipppunkt erreicht.

Weiterlesen ...

Vom Winde verweht: Antarktisches Meereis treibt Ozeanströme an

Antarktisches Meereis ist permanent in Bewegung, weil kräftige Winde es von der Küste auf den offenen Ozean wegtreiben. Eine neue Studie aus der Fachzeitschrift Nature Geosciences zeigt, dass diese Eiswanderung für die globalen Meeresströmungen wichtiger ist, als bisher angenommen.

Weiterlesen ...

Große Eisverluste von ostantarktischem Totten Gletscher möglich

Die Region des Totten Gletschers in der Ostantarktis ist der Auslass für eines der größten Eiseinzugsgebiete der Welt. Wissenschaftler haben vor kurzem entdeckt, dass zwei instabile Regionen unter dem Eis existieren. Dort hat sich der Gletscher in der Erdvergangenheit rasch zurückgezogen. Ein Rückzug heute hinter die instabile Region könnte als Konsequenz einen weiteren dramatischen Eisrückgang zur Folge haben mit einem damit verbundenen Meeresspiegelanstieg von 2 oder sogar 4 Metern.

Weiterlesen ...

Wie man Sonnenwende am Ende der Welt feiert

Die Sonnenwendfeiern sind in der westlichen Welt wieder vermehrt populär geworden. Am 21. Juni feiern tausende von Menschen auf der nördlichen Halbkugel den längsten Tag und geniessen die längste Sonnenscheindauer des Jahres (wenn sie sichtbar ist). Aber gleichzeitig feiern die Menschen auf der Südhalbkugel den kürzesten Tag des Jahres und die Rückkehr der Sonne, besonders in Antarktika. Doch wie feiert man in den abgelegenen Stationen des antarktischen Kontinents?

Weiterlesen ...

Erster erfolgreicher Winterflug zur australischen Antarktisstation

Materiallieferung an Antarktisstationen sind eine schwierige Sache und mit hohem logistischem Aufwand verbunden. Meistens werden Materialien und Teile via Schiff oder Flugzeug während des südlichen Sommers geliefert. Doch während des Winters sind die Stationen normalerweise auf sich gestellt. Die australische Antarktisbehörde AAD hat nun in Zusammenarbeit mit der australischen Luftwaffe erfolgreich den Einsatz von C-17A Frachtflugzeugen als Transportmaschinen zur Station Casey in der Ostantarktis getestet. Nun wurde auch der erste Einsatz von Materialabwurf mitten im antarktischen Winter erfolgreich durchgeführt.

Weiterlesen ...