pn en

Das Hörspiel «Die Schläfer. Unheimliches Erwachen in der Antarktis» sprengt die Realität. In der Ost-Antarktis stehen russische Bohrspezialisten kurz davor, eines der letzten grossen Geheimnisse unseres Planeten zu lüften. Seit über 30 Jahren versuchen Forscher, zu dem, von einer 4.000 Meter dicken Eisschicht bedeckten, Lake Vostok vorzudringen.

Vorstellung des Hörbuches in Leipzig v.l.n.r. Susanne Kramer, Stephan Ziwich, Petra Springhorn, Andre Beyer, Alexander Bornhütter und Torsten Gellrich
Vorstellung des Hörbuches in Leipzig v.l.n.r. Susanne Kramer, Stephan Ziwich, Petra Springhorn, Andre Beyer, Alexander Bornhütter und Torsten Gellrich

Der Süsswassersee – 26-mal grösser als der Bodensee – ist seit 30 Millionen Jahren von der Aussenwelt abgeschnitten. In dieser einzigartigen Biosphäre vermuten die Wissenschaftler Organismen, deren evolutionäre Entwicklung vollkommen anders verlaufen sein dürfte. Soweit die Realität.Das neue Hörspiel «Die Schläfer. Unheimliches Erwachen in der Antarktis» beginnt mit dem Radiointerview des Neurobiologen Dr. Vincent Lürssen, der kurz vor seiner Abreise in die Antarktis steht. Seine wissenschaftliche Zielsetzung ist, mit einem ESA-erprobten Motivationsprogramm das Überwinterungsteam vor Depressionen zu schützen, die üblicherweise in der Isolation und Dunkelheit des antarktischen Winters auftreten. Er wird vor Ort Zeuge des Bohrexperiments und einer unfassbaren Entdeckung, deren schöpferische Kraft unweigerlich die Auslöschung der menschlichen Existenz bedeutet.

Die Schläfer – die zweite Auflage rollt, nachdem die Erstauflage innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, steht die zweite Auflage von 3.000 Stück am Start.
Die Schläfer – die zweite Auflage rollt, nachdem die Erstauflage innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, steht die zweite Auflage von 3.000 Stück am Start.

«Die Idee, die aktuelle Wirklichkeit mit wissenschaftlicher Fiktion zu mixen, die zudem philosophische Fragen aufwerfen, hat uns gereizt und veranlasst, diese Story zu veröffentlichen», sagt Susanne Kramer, Leiterin des Hamburger Verlags vitaphon. «Eine wahre Fiktion auf unserer Erde – beeindruckend anders!»

«Die Schläfer. Unheimliches Erwachen in der Antarktis» von Torsten Gellrich ist beängstigend realistisch ausgedacht und geschrieben. Brillant gesprochen von André Beyer, Petra Springhorn, Stephan Ziwich, Liudmyla Vasylieva, Andreas Kleb, Alexander Schattenberg, Katja Pilaski, Ralf Bettinger, Arno Lüning, um nur die neun Hauptfiguren der Darwin-Station zu nennen. Weitere Rollen übernehmen unter anderem Christian Schult und Jens-Uwe Krause. Den Good-Bye-Song steuert die talentierte Singer- Songwriterin Claudia Geerken bei. Die Liste der Beteiligten ist lang, alle arbeiteten hochengagiert, das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen.

Hörprobe

mp3«Die Schläfer. Unheimliches Erwachen in der Antarktis»4.49 MB

Das Hörbuch ist seit 14.03.2013 überall im Buchhandel erhältlich.

Mehr Informationen zur real existierenden Forschungsstation und zum unheimlichen Erwachen in der Antarktis ab sofort unter www.dieschlaefer.de