pn en


Jetzt NEU: Das PolarNEWS Magazin zum direkt im Browser durchblättern.
Besuchen Sie uns unter magazin.polar-reisen.ch.

Das war ein langer, harter Winter – wir haben ihn genossen! Wieder mal richtig kalt und richtig viel Schnee. Nicht, dass wir deswegen gleich in T-Shirts auf die Terrasse gerannt wären und fröhlich vor uns hingezittert hätten. Aber wir mögen die Kälte. Weil die Natur in den kalten Regionen der Erde so unglaublich viel Schönes birgt. Das wird in der neuen Ausgabe von PolarNEWS einmal mehr deutlich: Ostgrönland, Elfenbeinmöwen, der Bråsvell-Gletscher, Schwertwale und, und.

PolarNEWS_Magazin_Titel_17

Aber das Schöne ist fragil. Deshalb bedürfen die kalten Gebiete besonderer Fürsorge. Ganz akut zum Beispiel bei der Ausbeutung der Bodenschätze in der Arktis. Oder bei der Ausrottung der Rattenplage auf Südgeorgien. Auch darüber schreiben wir in unserem neuen Heft.

Der Start von PolarNEWS in Deutschland war ein grosser Erfolg: Das Heft ist auf grosse Gegenliebe gestossen, die Schar der Abonnenten wächst rasant. Wir freuen uns sehr über die Begeisterung unserer deutschen Freunde. Danke für eure vielen positiven Reaktionen – wir bleiben dran!

Good News: Ab sofort ist Sonja Gartmann festes Mitglied in der PolarNEWS-Crew: Sie ist für die Inserate zuständig und Ansprechpartnerin für unsere Inserenten. Auf Seite 45 stellen wir sie euch vor.

Nun wünschen wir euch viel Freude mit dem neuen Heft: Lasst euch von der Schönheit der Kälte verzaubern!

Diese Ausgabe als PDF herunterladen

pdfPolarNEWS 17 – Juni 2013

Inhaltsverzeichnis

  • Ein bisschen wie Mittelerde
  • Komm doch, wenn Du dich traust
  • Lichtstrasse
  • News aus der Polarforschung
  • Orcas - Siebenschlau
  • Der Luftibus im Luftballon
  • Gefährliche Liebschaften
  • Stefan Christmann – Der Sammler
  • Per Drift durch die Arktis
  • Chefin Inserate – Sonja Gartmann
  • Die Rattenfänger von Grytviken
  • Auf der anderen Seite Grönlands
  • Lexikon Elfenbeinmöve
  • PolarNEWS-Reisen

PN-17 Seiten-1-23

PN-17 Seiten-24-45

PN-17 Seiten-46-68